Hunderassen aus Tschechien

Hunderassen wie Chodsky Pes, Prager Rattler, Cesky Fousek oder auch der Tschechoslowakische Wolfshund stammen aus Tschechien und sind durchaus sehr beliebt. 

Der Chodsky Pes ist ein absoluter Familienhund und sehr loyal. Dazu ist er für jede Hundesportart zu begeistern.

Der Prager Rattler ist eher eine sehr kleine Hunderasse und wurde in früheren Zeiten oftmals als Rattenfänger genutzt. Aber auch als Schoßhund für die Adeligen war der Prager Rattler schon oft im Einsatz.

Der Cesky Terrier ist ein fantastischer Begleithund und kann bis zu 15 Jahre alt werden.

Die tschechische Hunderasse Cesky Fousek, die auch Böhmischer Raubart genannt wird, ist besonders durch seine freundliche und loyale Art bei Hundehaltern sehr beliebt. Dazu kommt noch, dass diese Hunderasse sehr leicht zu erziehen ist.

Der Tschechoslowakische Wolfshund ist bestens als Begleithund beim Radfahren geeignet und braucht eine Menge Auslastung, um sich genügend auszupowern. Auch als Familienhund gibt diese tschechische Hunderasse eine gute Figur ab und ist beim Umgang mit Kindern sehr geduldig.

Es gibt zahlreiche Hunderassen in Europa. Viele bekannte und beliebte Hunderassen kommen auch aus unserem Nachbarland Tschechien.

Hier haben wir für dich eine Auflistung von Hunderassen, die aus Tschechien stammen:

Chodsky Pes

Herkunft:Tschechien
Größe:48 bis 58 cm
Gewicht:16 bis 25 Kilogramm
Wesen/Charakter:Freundlich, wissbegierig, temperamentvoll
Lebenserwartung:Zwischen 13 und 14 Jahren
EignungHütehund

Der Chodsky Pes ist ein absoluter Familienhund, sehr loyal gegenüber seinen Familienangehörigen.

Diese Hunderasse ist noch sehr jung und erst im Jahr 1984 entstanden.

Der Chodsky Pes braucht viel Platz zum Toben und Spielen.

Er ist ein temperamentvoller und gleichzeitig nervenstarker Hund, der für jede Hundesportart zu haben ist. 

Der Chodsky Pes braucht viel Bewegung und sehr viel Platz zum Toben.

Prager Rattler

Herkunft:Tschechien
Größe:21 bis 23 cm
Gewicht:1,5 bis 3 Kilogramm
Wesen/Charakter:Selbstbewusst, intelligent, freundlich
Lebenserwartung:12 bis 14 Jahre
Eignung:Familienhund

Diese Hunderasse gilt als einer der ältesten in Tschechien und wurde besonders zur früheren Zeit als Rattenfänger eingesetzt. Aber auch als Schoßhündchen für den reichen Adel war der Prager Rattler sehr beliebt.

Der Prager Rattler ist sehr verspielt und trotz seiner Größe sehr selbstbewusst.

Diese Hunderasse kann auch in einer kleinen Wohnung sehr gut gehalten werden. Dennoch braucht er seine Bewegung und sollte täglich mehrmals ausgelastet werden.

Cesky Terrier

Herkunft:Tschechien
Größe:25 bis 33 cm
Gewicht:6,5 bis 10 Kilogramm
Wesen/Charakter:Ruhig, freundlich, sehr gut erziehbar
Lebenserwartung:12 bis 15 Jahre
EignungBegleithund, Familienhund

Diese Hunderasse stammt aus einer Kreuzung zwischen Scottish Terrier und Sealyham Terrier ab und ist besonders in Tschechien sehr beliebt.

Die tschechische Hunderasse Cesky Terrier ist ein absoluter Begleithund und sehr gut zu erziehen.

Der Cesky Terrier ist ein sehr ruhiger Begleithund und ist sehr leicht erziehbar. 

Seine Lebenserwartung liebt zwischen 12 und 15 Jahren und kann bis zu 10 Kilogramm auf die Waage bringen.

Cesky Fousek (Böhmischer Raubart)

Herkunft:Tschechien
Größe:58 bis 66 cm
Gewicht:22 bis 34 Kilogramm
Wesen/Charakter:Loyal, freundlich, begierig
Lebenserwartung:10 bis 14 Jahren
Eignung:Jagdhund, Vorstehhund

Diese Hunderasse, die sehr gut für die Jagd geeignet ist, ist auch in Deutschland, Österreich und auch in der Schweiz sehr weit verbreitet.

Besonders seine loyale und freundliche Art macht ihn bei Hundeanhänger sehr beliebt.

Diese Hunderasse ist sehr leicht zu erziehen und zu führen, da sie sehr anhänglich an den Menschen sind.

Der Cesky Fousek, der auch Böhmischer Raubart genannt wird, kann bis zu 14 Jahre alt werden und kann eine Größe von bis zu 66 cm erreichen.

Tschechoslowakischer Wolfshund

Herkunft:Tschechien
Größe:60 bis 65 cm
Gewicht:20 bis 26 Kilogramm
Wesen/Charakter:Intelligent, mutig, loyal
Lebenserwartung:12 bis 15 Jahren
Eignung:Hütehund, Treibhund

Der Charakter vom Tschechoslowakische Wolfshund ist besonders am Anfang sehr distanzierend und abwarten. Aber später doch sehr liebevoll und loyal. 

Beim Hundesport gibt diese Hunderasse fast überall ein sehr gutes Bild ab. Besonders als Begleithund beim Radfahren kann der Tschechoslowakische Wolfshund sich ausreichend auspowern.

Auch als Familienhund ist diese Hunderasse bestens geeignet und ist auch bei Kindern überaus geduldig. 

Diese Hunderasse ist ein fantastischer Hütehund und kann bis 65 Zentimeter groß werden.

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Artikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Zusammenfassung – Hunderassen aus Tschechien

Hunderassen wie Chodsky Pes, Prager Rattler, Cesky Fousek oder auch der Tschechoslowakische Wolfshund stammen aus Tschechien und sind durchaus sehr beliebt. 

Der Chodsky Pes ist ein absoluter Familienhund und sehr loyal. Dazu ist er für jede Hundesportart zu begeistern.

Der Prager Rattler ist eher eine sehr kleine Hunderasse und wurde in früheren Zeiten oftmals als Rattenfänger genutzt. Aber auch als Schoßhund für die Adeligen war der Prager Rattler schon oft im Einsatz.

Der Cesky Terrier ist ein fantastischer Begleithund und kann bis zu 15 Jahre alt werden.

Die tschechische Hunderasse Cesky Fousek, die auch Böhmischer Raubart genannt wird, ist besonders durch seine freundliche und loyale Art bei Hundehaltern sehr beliebt. Dazu kommt noch, dass diese Hunderasse sehr leicht zu erziehen ist.

Der Tschechoslowakische Wolfshund ist bestens als Begleithund beim Radfahren geeignet und braucht eine Menge Auslastung, um sich genügend auszupowern. Auch als Familienhund gibt diese tschechische Hunderasse eine gute Figur ab und ist beim Umgang mit Kindern sehr geduldig.