Ist ein Malteser für Anfänger geeignet?

Der Malteser ist bestens für Anfänger geeignet. Er ist sehr gut erziehbar und durch seine freundliche sowie offene Art überall sehr beliebt. Diese Hunderasse ist auch ein optimaler Familienhund, der sehr liebevoll sowie lebhaft ist und Gegenübern Kindern sehr aufgeschlossen ist. Der Malteser ist der perfekte Gesellschafts- und Begleithund für jeden Besitzer. Ein robuster und treuer Hund, der zu den beliebtesten Kleinhunderassen zählt.

Typische Rassemerkmale des Maltesers

  • Fell weiß
  • Größe 21 bis 25 cm
  • Gewicht 3 bis 4 kg
  • Lebenserwartung 13 bis 15 Jahre

Am auffälligsten ist das weiße Fell des Maltesers, das den Körper in langen Strähnen umrahmt. Falls es nicht geschnitten wird, ist es fast bodenlang. 

Die Größe variiert je nach Geschlecht zwischen 21 und 25 Zentimetern. Malteser sind schlank, wirken jedoch nicht zierlich oder schmal. So wiegt diese Hunderasse zwischen drei und vier Kilogramm. Der Körper ist länger als hoch.

Der Kopf des Maltesers ist relativ breit, die Schädeldecke geht kurvig ausgeprägt zur geraden Nase über. Sie ist außerdem schwarz und voluminös. 

Die Augen sind dunkel, sehr groß und rund. Noch dunkler sind die Umrandungen der Augen, die dem Malteser seinen charakteristischen Ausdruck verleihen. Die Ohren hängen und reichen circa bis zur Nase.

Die Lebenserwartung des Maltesers ist hoch. Sie können 13 bis 15 Jahre alt werden.

Besondere Charaktereigenschaften des Maltesers

  • verschmust
  • aufgeweckt
  • schwacher Jagdtrieb
  • hängt an seinem Herrchen

Der Malteser ist verschmust, aber dennoch agil und aktiv. Zu seinen Menschen hat er eine enge Bindung. Fremden gegenüber ist er abweisend und scheu. 

Wird der Malteser gut sozialisiert, versteht er sich aber gut mit anderen Hunden, Katzen und weiteren Haustieren. 

Der Malteser liebt es, gestreichelt und liebkost zu werden. Die Hunderasse ist klein, aber dennoch ein vollwertiger Hund und muss deshalb genügend Auslauf und Beschäftigung haben. 

Er ist intelligent und verfügt über einen markanten Geruchssinn. Sein Jagdtrieb ist schwach ausgeprägt.

Insgesamt lässt sich der Malteser leicht erziehen.

Wer ist für den Malteser geeignet?

Malteser sind liebe und verschmuste Hunde, weshalb sie sich ebenfalls gut als Familienhund eignen. Er darf seine Halter auch gerne bei allen Wegen begleiten, ob du Freunde besuchen oder etwas anderes tun möchtest. 

Der Malteser ist auch für ältere Menschen geeignet. Jedoch nur, wenn sichergestellt ist, dass er körperlich und geistig genug ausgelastet werden kann. 

Gesundheitlich sind die Malteser robust. Rassetypische Krankheiten sind beim Malteser äußerst selten.

Wie oft muss ein Malteser gebadet werden?

Da das Fell eines Maltesers durchaus als „empfindlich“ zu bezeichnen ist, empfiehlt es sich einfach, dass du deinen Vierbeiner ruhig regelmäßig badest. Natürlich darf an dieser Stelle nicht übertrieben werden und schon gar nicht täglich. 

Je nach Jahreszeit kannst du deinen Malteser baden. Im Sommer hast du hierfür natürlich bessere Bedingungen, als im Herbst oder Winter.

Der Malteser ist bestens für Anfänger geeignet. Er braucht wenig Fellpflege.

Als geeignete Pflegeprodukte kannst du speziell für Hunde verkäufliche Produkte nutzen. Die Hundehaut hat einen anderen ph-Wert als wir Menschen und das bedeutet, dass die Haut ganz anders auf Inhaltsstoffe reagiert.

Deswegen solltest du nicht einfach dein Haarshampoo oder ein „extra sanftes“ Babyshampoo nutzen, die Haut deines Hundes benötigt eine andere Zusammensetzung! 

Zum Baden solltest du deinen Malteser langsam heranführen. Nutze nur lauwarmes Wasser und einen rutschfesten Untergrund. Gerade im im Sommer kann dein Malteser nach dem trockenrubbeln an der Luft trocknen.

Doch auch in den kalten Jahreszeiten ist das Föhnen auch nicht ideal, deinem Hund könnte die Luft zu heiß sein. Deswegen lasse deinen Hund an der Luft in einem warmen und zugfreien Bereich trocknen.

Wie pflege ich das Fell von einem Malteser?

Ehe du regelmäßig einen Hundefriseur aufsuchst, solltest du natürlich die Fellpflege auch in Eigenregie beherrschen. Gerade so sparst du auch beim Friseur für deinen geliebten Vierbeiner viel Geld, da du schon im Vorfeld das Fell von Schmutz und Verfilzungen befreit hast. 

Weiche Bürsten sind indes ideal dazu geeignet, um das schmutzige Fell vom Dreck zu befreien und es einfach nur zu entwirren. Gröbere Kämme eignen sich für verfilztes Fell, damit auch hier sich das Fell einer besonderen Schönheit erfreuen darf. 

Mit der regelmäßigen monatlichen Wäsche sorgst du so am besten dafür, dass beim Hundefriseur nicht viel Arbeit herrscht und der Endbetrag auch die Ersparnisse sowie das maximal mögliche Budget nicht übersteigt.

Malteser sind eigentlich leicht zu haltende Vierbeiner, aber ihr Fell bedarf hier und dort etwas mehr Pflege. Wobei eigentlich bedarf jedes Hundefell der richtigen Pflege, aber das Vergessen viele Hundebesitzer nur. 

Du hast jetzt allerdings mit Deiner Wunschrasse die besten Voraussetzungen, alles richtig zu machen, wenn es um die Fellpflege geht und hoffentlich kannst Du mit diesen Tipps etwas anfangen, damit dein Malteser ein glänzendes Fell aufweist. 

Versuch dich gerne mal am Fell und schau, wie schön dein Vierbeiner in Zukunft ausschaut. Wenn du dich an die Schere oder Schermaschine herantraust, dann schaue einem Profi zu, wie du es richtig machst.

Welche Hunderassen eignen sich als Familienhund?

Bei dieser Vielzahl an Hunderassen gibt es einige Hunde, die sich als Familienhund eignen würden.

Nicht alle bringen von Haus aus diese Eigenschaften mit, aber vielleicht gefällt dir ja einer, bei dem du sagst: Ja, den könnte ich mir für uns vorstellen!

Kleine Hunderassen: Beagle
Beagle sind äußerst kinderlieb, freundlich, ausgeglichen und haben zudem ein starkes Selbstbewusstsein. Mit einem Gewicht von 10 bis 18 kg zählen sie zu den kleinen Hunderassen. Sie wirken aufgeweckt, verspielt, agil und sind besonders intelligent. Ihr kurzes Fell bedarf keiner besonderen Pflege.

Der Beagle ist ein absoluter Familienhund und kommt auch wunderbar mit Kindern zurecht.

Kleine Hunderassen: Chihuahua
Der aus Mexiko stammende Chihuahua passt mit seinen 1,5 bis 3 kg in jede Westentasche. Mit seinem lebhaften Wesen wirkt er äußerst selbstbewusst, temperamentvoll, mutig und neugierig. Zudem sind Chihuahuas für ihre Anhänglichkeit bekannt. Diese Hunderasse ist sowohl mit langem wie auch mit kurzem Fell ein richtiger Couchkuschler.

Kleine Hunderassen: Malteser
3 bis 4 kg bringt der kleine Malteser auf die Waage. Damit zählt er zu den Mini Hunderassen und ist insbesondere für die Haltung in kleineren Wohnbereichen geeignet. Der aus Malta stammende Stadthund ist intelligent, aufgeweckt und temperamentvoll. Zudem ist er lebhaft, lernbereit und verspielt. Abschließend eignet er sich aufgrund seines anhänglichen Charakters bestens als Familienhund. Mit seinem mittellangen Fell hat er einen etwas höheren Pflegebedarf. Unter Umständen sind regelmäßige Friseurbesuche notwendig.

Noch mehr Informationen zum Malteser findest du in unserem Rassevergleich von Malteser und Havaneser.

Mittelgroße Hunderassen: Dalmatiner
101 Dalmatiner – wer kennt den Film nicht? Kinder lieben die gepunkteten Vierbeiner. Zu Recht! Mit 24 bis 32 kg zählen sie zu den mittelgroßen Hunderassen. Sie sind äußerst temperamentvoll, weshalb sie sich weniger für kleine, aber für größere Kinder bestens eignen. Darüber hinaus sind sie verschmust, aufmerksam, treu und agil. Ihre sensible Art macht sie zu einem wahren Seelentröster. Ferner sind sie für ihre Anhänglichkeit und ihre Intelligenz bekannt. Aufgrund der kurzen Felllänge sind keine besonderen Pflegemaßnahmen erforderlich.

Mittelgroße Hunderassen: Labrador Retriever
Etwas größer wird es mit einem 25 bis 36 kg schwerem Labrador. Der menschenbezogene Vierbeiner begeistert mit seinem verspielten Charakter, seiner Gutmütigkeit und seinem aufgeweckten Wesen. Labradore sind besonders treu und zuverlässig. Sie haben ein kurzes Fell, dessen Pflege nur wenig Zeit in Anspruch nicht nimmt.

Darüber hinaus eignen sich die folgenden Rassen:

Bedenke bei der Wahl der Hunderasse, dass jeder Hund seinen eigenen Charakter mitbringt und es auch Hunde gibt, die zu einer passenden Hunderasse gehören, sich aber dennoch nicht für den Job eines Familienhundes eigenen können.

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Hundeartikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst: