Ist ein Havaneser für Anfänger geeignet?

Der Havaneser ist bestens für Anfänger geeignet. Er braucht nur wenig Fellpflege und ist sehr gut erziehbar. Diese Hunderasse ist auch ein optimaler Familienhund, der sehr liebevoll sowie lebhaft ist und Gegenübern Kindern sehr aufgeschlossen ist. Der Havaneser ist der perfekte Gesellschafts- und Begleithund für jeden Besitzer. 

Typische Rassemerkmale des Havanesers

  • Fell weiß, schwarz, falbfarben oder tabak-, rötlich- und havanabraun
  • Größe 23 bis 27 cm
  • Gewicht 4 bis 8 kg
  • Lebenserwartung 13 bis 15 Jahre

Zu den typischen Rassemerkmalen des Havanesers gehören eine Widerristhöhe, die zwischen 23 und 27 Zentimetern liegt und ein Gewicht von vier bis acht Kilogramm. 

Das Fell des Havanesers kann reinweiß, aber auch schwarz, tabakfarben, rötlichbraun, havanabraun oder falbfarben sein. Seine Lebenserwartung beträgt zwischen dreizehn und fünfzehn Jahre.

Der Havaneser ist zwar klein, aber durchaus kräftig. Das Haar ist üppig und dicht. Zudem ist das Fell in der Regel gewellt. 

Das Verhältnis von Widerristhöhe und Körper ist relativ ausgewogen. Sein Kopf ist von mittlerer Größe, während der Schädel gewölbt bis flach ist. Der Stop des Havanesers ist mäßig markant, der Fang verjüngt sich in Richtung Nase.

Die Augen des Havanesers sind groß, mandelförmig und dunkelbraun. Sie sind schwarz bis dunkelbraun umrandet. Die Ohren befinden sich verhältnismäßig hoch am Kopf und fallen bis zu den Backen. Es befinden sich lange Fransen an den Ohren. 

Der Hals des Havanesers ist mittellang und gerade. Seine Knuppe fällt gut ab. Der Hund trägt seine Rute hoch, die wie ein krummer Stab geformt ist und sich rollt.

Besondere Charaktereigenschaften des Havanesers

  • aufgeweckt
  • lebhaft
  • verschmust
  • verspielt

Der Havaneser ist ein sehr aufgeschlossener und aufgeweckter Hund. Er lernt schnell und gerne. Sein Charakter ist unkompliziert, sodass er sowohl zu Menschen als auch zu Tieren freundlich ist. 

Er hat ein sanftes und verschmustes Wesen und ist fröhlich und verspielt. Ob kurze oder längere Spaziergänge, man sollte den kleinen Hund nicht unterschätzen: Er kann sowohl ein Energiebündel, als auch gemütlich sein.

Auch wenn du ihm Neues beibringen möchtest, ist der kleine Havaneser stets dabei. Er gibt sich viel Mühe, wenn du es richtig anstellst.

Wenn du dir überlegst, ob du dir lieber einen Welpe oder einen erwachsenen Hund anschaffen möchtest, hilft dir bestimmt unser toller Artikel Welpen oder älteren Hund kaufen weiter.

Wer ist für den Havaneser geeignet?

Da der Havaneser lieb, sanft und fröhlich ist, ist er gut für alle Menschen geeignet, egal welchen Alters sie sind. Er versteht sich auch gut mit Kindern, da er immer und gerne spielt. Dennoch solltest du Kinder nie unbeaufsichtigt mit einem Hund spielen lassen, egal um welche Rasse es sich handelt. Die Haltung des Havanesers zeigt sich unkompliziert. 

Auch für Allergiker ist der kleine Havi bestens geeignet.

Der Havaneser ist besten für Anfänger geeignet und lässt sich sehr gut erziehen. Auch für Familien mit Kindern ist diese Hunderasse ideal.

Obwohl er klein ist, benötigt er genug körperliche und geistige Beschäftigung, da er sportlich und aktiv ist. Auch lange Spaziergänge stellen kein Problem für ihn dar. 

Er genießt viel Bewegung regelrecht. Da der Havaneser sehr wachsam ist, muss er in dieser Hinsicht geduldig in die richtige Richtung gelenkt werden, damit er nicht zu häufig bellt.

Wenn du einen Hund haben möchtest, der wenig haart, haben wir den perfekten Artikel für dich parat: Welche Hunderassen haaren nicht?

Welche Hunderassen eignen sich als Familienhund?

Bei dieser Vielzahl an Hunderassen gibt es einige Hunde, die sich als Familienhund eignen würden.

Nicht alle bringen von Haus aus diese Eigenschaften mit, aber vielleicht gefällt dir ja einer, bei dem du sagst: Ja, den könnte ich mir für uns vorstellen!

Kleine Hunderassen: Beagle
Beagle sind äußerst kinderlieb, freundlich, ausgeglichen und haben zudem ein starkes Selbstbewusstsein. Mit einem Gewicht von 10 bis 18 kg zählen sie zu den kleinen Hunderassen. Sie wirken aufgeweckt, verspielt, agil und sind besonders intelligent. Ihr kurzes Fell bedarf keiner besonderen Pflege.

Der Beagle ist ein absoluter Familienhund und kommt auch mit Kindern sehr gut zurecht.

Kleine Hunderassen: Chihuahua
Der aus Mexiko stammende Chihuahua passt mit seinen 1,5 bis 3 kg in jede Westentasche. Mit seinem lebhaften Wesen wirkt er äußerst selbstbewusst, temperamentvoll, mutig und neugierig. Zudem sind Chihuahuas für ihre Anhänglichkeit bekannt. Diese Hunderasse ist sowohl mit langem wie auch mit kurzem Fell ein richtiger Couchkuschler.

Kleine Hunderassen: Malteser
3 bis 4 kg bringt der kleine Malteser auf die Waage. Damit zählt er zu den Mini Hunderassen und ist insbesondere für die Haltung in kleineren Wohnbereichen geeignet. Der aus Malta stammende Stadthund ist intelligent, aufgeweckt und temperamentvoll. Zudem ist er lebhaft, lernbereit und verspielt. Abschließend eignet er sich aufgrund seines anhänglichen Charakters bestens als Familienhund. Mit seinem mittellangen Fell hat er einen etwas höheren Pflegebedarf. Unter Umständen sind regelmäßige Friseurbesuche notwendig.

Noch mehr Informationen zum Malteser findest du in unserem Rassevergleich von Malteser und Havaneser.

Mittelgroße Hunderassen: Dalmatiner
101 Dalmatiner – wer kennt den Film nicht? Kinder lieben die gepunkteten Vierbeiner. Zu Recht! Mit 24 bis 32 kg zählen sie zu den mittelgroßen Hunderassen. Sie sind äußerst temperamentvoll, weshalb sie sich weniger für kleine, aber für größere Kinder bestens eignen. Darüber hinaus sind sie verschmust, aufmerksam, treu und agil. Ihre sensible Art macht sie zu einem wahren Seelentröster. Ferner sind sie für ihre Anhänglichkeit und ihre Intelligenz bekannt. Aufgrund der kurzen Felllänge sind keine besonderen Pflegemaßnahmen erforderlich.

Mittelgroße Hunderassen: Labrador Retriever
Etwas größer wird es mit einem 25 bis 36 kg schwerem Labrador. Der menschenbezogene Vierbeiner begeistert mit seinem verspielten Charakter, seiner Gutmütigkeit und seinem aufgeweckten Wesen. Labradore sind besonders treu und zuverlässig. Sie haben ein kurzes Fell, dessen Pflege nur wenig Zeit in Anspruch nicht nimmt.

Darüber hinaus eignen sich die folgenden Rassen:

Bedenke bei der Wahl der Hunderasse, dass jeder Hund seinen eigenen Charakter mitbringt und es auch Hunde gibt, die zu einer passenden Hunderasse gehören, sich aber dennoch nicht für den Job eines Familienhundes eigenen können.

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Hundeartikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst: